Neuer Abarth 124 Spider ein „heißer“ Rally Prototyp

Neuer Abarth 124 Spider ein „heißer“ Rally Prototyp

 

Neuer Abarth 124 Spider als Rally Version

Vor genau 40 Jahren trauerten die Rallye-Fans diesem Fahrzeug nach – denn Abarth zog sich nach zuletzt vier erfolgreichen Jahren mit dem 124 und einem sechsten Platz bei der Rallye Monte Carlo im Jahr 1976 vom Kampf im Matsch zurück. 132 kW (180 PS) bei gerade mal 900 Kilogramm Gewicht und eine optimale Gewichtsverteilung sorgten Anfangs der 1970er Jahre dafür, dass der damals „heißeste“ aller Ur-124er zum Siegertypen wurde. Mit Fahrern wie Håkan Lindberg oder Achim Warmbold gewann man unter anderem die Rallye Akropolis oder die Rallye Polonia – überall, wo er auftauchte oder driftete, erregte der rote Bolide mit dem gelben Dach und den ebenfalls gelben Fahrzeugunterkanten Aufsehen.

Aber jetzt ist er wieder da, als schärfste und sportlichste Variante des neuen Abarth 124 spider – und immer noch verbindet er Leistung, konsequenten Leichtbau und Agilität mit einem offensiven, selbstbewussten Auftritt: Unter dem internen Code SE139 entwickelte das Abarth Racing Team einen Prototypen, der beim Kampf um Klassensiege wieder konkurrenzfähig ist, aber auch der Straße für ungeheuren Fahrspaß sorgt. Leider kann man Ihn so nicht kaufen, aber bald den Serienbruder bei uns im Ausstellungsraum bewundern.

Also nicht verpassen!

Das Autohaus Mayrhörmann Team der Fiat und Abarth Händler in Augsburg.