Endlich: Weltpremiere der Alfa Romeo Giulia „Meccanica delle Emozioni“

Endlich: Weltpremiere der Alfa Romeo Giulia „Meccanica delle Emozioni“

Weltpremiere der Alfa Romeo Giulia „Meccanica delle Emozioni“

Nach langer Wartezeit ist das neue Model Alfa Romeo Giulia in Mailand vorgestellt worden. Ort und Datum sind geschichtsträchtig – exakt 105 Jahre nach Firmengründung präsentiert Alfa Romeo im Mailänder Vorort Arese ein komplett neues Modell. Der Alfa Romeo Giulia feiert Weltpremiere auf dem Gelände des Werks, in dem von 1965 bis 1977 der historische Vorgänger gebaut wurde. Inzwischen  gibt hier das Alfa Romeo Museum, das am 30. Juni 2015 nach umfangreicher Renovierung wiedereröffnet wird, einen umfassenden Überblick über die mehr als ein Jahrhundert zurückreichende Historie der Marke und ihre größten Erfolge im Rennsport.

Zu ihnen gehört auch eine eingeschworene Mannschaft, die innerhalb von Fiat Chrysler Automobiles den Spitznamen „Skunks“ trägt und die nur mit den schwierigsten Design- und Entwicklungsaufträgen betraut wird. Vereint in ihrer Begeisterung für das einzigartige Konzept aller Fahrzeuge von Alfa Romeo, die mehr sind als nur ein Transportmittel, hatten die „Skunks“ nur ein Ziel: einen Alfa Romeo der Zukunft entwerfen, der das Erbe all jener Ingenieure, Arbeiter und Manager fortführt, die seit mehr als einem Jahrhundert in den Produktionshallen, den Büros und auf der Rennstrecke die Marke repräsentieren.

„Meccanica delle Emozioni“ – Technologie aus EmotionenDie weltweite Beliebtheit von Alfa Romeo ruht auf fünf Säulen: italienisches Design, innovative Motorentechnologie, perfekte Gewichtsverteilung von 50:50 von Vorder- zu Hinterachse, einzigartige technologische Lösungen und bestes Leistungsgewicht. Diese fünf Elemente sind die wesentlichen Komponenten, aus denen jeder Alfa Romeo entsteht.

Auch der neue Alfa Romeo Giulia befeuert die Emotionen und verspricht ein einzigartiges Fahrvergnügen. Zu seinen Stärken zählen die präzise arbeitende Lenkung, das spontane Ansprechverhalten des Motors, kurze Schaltwege und effiziente Bremsen. Die Auswahlmöglichkeit aus Hinterrad- oder Vierradantrieb ist nicht nur ein Tribut an die Wurzeln von Alfa Romeo, sondern auch eine technologische Lösung, die hohe Fahrleistungen ermöglicht.

Bei Alfa Romeo fasst man diese Eigenschaften im Begriff „Meccanica delle Emozioni“ zusammen, auf Deutsch etwa „Technologie aus Emotionen“. Dieser Claim wird weltweit ausschließlich in Italienisch verwendet, eine Hommage an das Land, in dem Alfa Romeo vor mehr als einem Jahrhundert gegründet wurde. Er ist außerdem Ausdruck für den Stolz, mit dem Alfa Romeo für seine italienischen Wurzeln steht. Bei Serienfahrzeugen, auf der Rennstrecke und bei Millionen von Fans weltweit.

Charakteristisch italienisches Design

Jeder Alfa Romeo verkörpert die perfekte Balance aus Tradition, Geschwindigkeit und Eleganz. Dies macht einen Alfa Romeo in der Welt der Automobile zum unverwechselbaren Ausdruck italienischen Stils. Der neue Alfa Romeo Giulia macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Er zeigt gleich drei charakteristische Merkmale italienischen Designs: harmonische Proportionen, stilistische Geradlinigkeit und hohe Materialqualität bei den Oberflächen. Sie bilden gewissermaßen die Hülle, von der die Mechanik eingefasst wird.

Leistungsstarke MotorenLeistungsstarke Motoren sind ein weiteres Merkmal jedes Alfa Romeo. Der neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, das Topmodell der jetzt vorgestellten Baureihe, treibt diese Philosophie auf die Spitze. Er wird von einem Motor angetrieben, der mit einzigartiger Leistungsfähigkeit und innovativer Technologie innerhalb der Marke einen neuen Maßstab setzt.

Der Sechszylinder-Turbobenziner wurde gemeinsam mit Ingenieuren von Ferrari entwickelt und leistet 375 kW (510 PS). Das Triebwerk ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. Trotz dieser enorm hohen Leistung und des üppigen Drehmoments ist der neue Motor erstaunlich effizient. Unter anderem sorgt die elektronisch gesteuerte Zylinderabschaltung für eine deutliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Als Vorreiter der neuesten Generationen von Diesel- und Benzintriebwerken von Alfa Romeo wird der Sechszylinder komplett aus Aluminium gefertigt. Dies sorgt nicht nur für eine Verringerung des auf der Vorderachse lastenden Gewichts, sondern auch für den typischen Alfa Romeo Motorensound.

Perfekte Gewichtsverteilung

Große Aufmerksamkeit widmeten die Ingenieure bei der Entwicklung des neuen Alfa Romeo Giulia der perfekten Verteilung des Fahrzeuggewichtes auf Vorder- und Hinterachse. Durch die Verwendung von besonders leichtgewichtigen Komponenten und die Platzierung der schwereren Bauteile zwischen den beiden Achsen erreichten sie ein perfektes Verhältnis von 50:50.

Die Multilink-Hinterachse garantiert den optimalen Kompromiss aus sportlichem Fahrverhalten, Fahrspaß und Komfort. An der Vorderachse kommt eine Konstruktion mit doppelten Querlenkern und halb-virtueller Lenkachse zum Einsatz, mit der die Lenkung effektiv von Federungs- und Antriebseinflüssen abgekoppelt wird und die eine sehr direkte Auslegung der Lenkung ermöglicht. Dieses Alfa Romeo exklusive Layout sorgt für konstanten Nachlauf an den Vorderrädern auch in schnell durchfahrenen Kurven mit hohen Querbeschleunigungskräften. Die Reifenaufstandsfläche bleibt in allen Fahrsituationen und allen Geschwindigkeitsbereichen optimal. Mit der direktesten Lenkung im Segment lässt sich der neue Alfa Romeo Giulia darüber hinaus äußerst präzise steuern.

Wir freuen uns schon die Alfa Romeo Giulia nochmals Live auf der IAA 2015 zu sehen und letztendlich auch in Augsburg bei dem Alfa Romeo Partner Autohaus Mayrhörmann in Diedorf/Biburg.

Genauso freuen wir uns, auf die erste Probefahrt mit der Giulia  „Meccanica delle Emozioni“. Weitere Infos und Eindrücke gibt es auf www.alfaromeo.de.

Das Autohaus Mayrhörmann Team